FV Lebach II - FC Kutzhof 0:3 (0:2)

11.08.14 1. Spieltag Bezirksliga Neunkirchen: 10.08.2014

Im ersten Saisonspiel in der Bezirksliga musste der FC Kutzhof in Lebach antreten. Kutzhof übernahm von Beginn an die Initiative, Lebach kam nur schwer ins Spiel. Besonders in der ersten Halbzeit spielte Kutzhof druckvoll auf, kombinierte sich durchs Mittelfeld und kam ein ums andere Mal gefährlich vors Tor des Gastgebers. Mitte der ersten Hälfte führte ein schöner Spielzug zum 1:0 für Kutzhof. Torschütze war Robin Kröner, der 5 m vorm Tor nur noch einschieben musste. Wenig später eroberte Neuzugang Daniel Feld 20 m vorm Lebacher Tor den Ball, lief alleine auf den gegnerischen Torwart zu und traf zur verdienten 2:0-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang  verlagerte sich Kutzhof aufs Kontern, mit dem Ballbesitz konnte die Heimelf allerdings nur wenig anfangen, die Defensive um Libero Yannik Ruloff stand sicher. Bezeichnend hierfür war der einzige Lebacher Torschuss im gesamten Spiel, resultierend aus der 83. Spielminute: Einen gefährlichen Freistoß konnte Torhüter Christian Lory gerade noch so an die Latte lenken. Den 3:0-Endstand erzielte Sascha Mohr. Nachdem Robin Kröner mit seinem Schuss in der 90. Spielminute noch am Lattenkreuz scheiterte, lupfte Sascha Mohr den Abpraller gefühlvoll über den Torhüter ins Tor.

Aufstellung:

Lory - Ruloff – Hippchen (Dufitumukiza), L. Kauck - Schürmann, Steil, Feld, J. Klauck (Mink) - Mohr, Junker - Kröner (Nilsen)

Vorschau:

Sonntag, 17.08.2014, 15:00 Uhr: FC Kutzhof – FC Landsweiler/Reden

SV Göttelborn - FC Kutzhof II 4:1 (3:1)

10.08.14 1. Spieltag Kreisliga A Theel: 09.08.2014

Zum Auftakt der neuen Saison musste die 2. Mannschaft gleich zum Derby in Göttelborn antreten. In der ersten Halbzeit machte Kutzhof das Spiel, hatte viel Ballbesitz und auch die oder andere Torchance. Göttelborn hatte daher nur wenig vom Spiel, nutzte seine Chancen vorm Tor jedoch eiskalt. So zum ersten Mal in der Mitte der 1. Halbzeit: Nach einem zu kurzen Rückpass zum Torhüter spitzelte der Göttelborner Stürmer den Ball am Torwart vorbei und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Jens Groß, letzte Saison noch im Kutzhofer Trikot, ließ sich die Chance vom Elfmeterpunkt nicht nehmen und traf souverän zur Führung. Kutzhof ließ sich trotz Rückstand nicht beirren, machte weiterhin das Spiel. Göttelborn lauerte auf Konter, und diese waren erfolgreich: Nach ungenutzter Chance von Kutzhof, schaltete die Heimmannschaft schnell um, ab der Mittellinie liefen gleich zwei Spieler alleine aufs Kutzhofer Tor zu, Querpass vorm Tor - 2:0. Ähnlich fiel kurze Zeit danach auch das 3:0, wiederum nach einem Konter. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff konnte Patrick Schlicher mit einem schönen Freistoßtreffer, 18 m mittig vorm Tor, auf 1:3 verkürzen. In der zweiten Halbzeit stellte Kutzhof etwas um, brachte neue Spieler und hatte durchaus auch weitere Torchancen. So scheiterte u.a. Neuzugang Christian Nilsen mit zwei Kopfbällen. Göttelborn spielte clever, ließ Kutzhof weiterhin das Spiel machen und ein weiterer Konter führte dann zum 4:1-Endstand.

Aufstellung:

Körbel - Bonsignore, Sietzer (Birster) Fuchs, Christmann -  Krieger (S. Sprunk), J. Vogel, Nilsen, Meiser (J. Schmidt) - Y. Vogel (S. Schmidt), Schlicher

Vorschau:

Sonntag, 17.08.2014, 13:15 Uhr: FC Kutzhof II - SV Merchweiler II

FC Kutzhof - FC Landsweiler/Reden 7:0 (1:0)

2. Spieltag Bezirksliga Neunkirchen: 17.08.2014

Im ersten Heimspiel der Saison wollte der Aufsteiger - unter den Augen des Ortsvorstehers Michael Jakob - an die gute Leistung im ersten Spiel in Lebach anknüpfen. Der Gast aus Landsweiler/Reden konnte zumindest in den ersten 30 Spielminuten das Spiel offen halten und hatte gute Chancen. So musste u.a. Torwart Lory zwei Mal seine Klasse unter Beweis stellen. Kutzhof spielte von Beginn an druckvoll nach vorne, oftmals über die starke linke Seite von J. Klauck. In der 34. Spielminute dann die lang ersehnte Führung für Kutzhof: Nach Foul an Mohr im Strafraum, verwandelte Ruloff den Elfmeter sicher zum 1:0. In der zweiten Halbzeit war Kutzhof bemüht, früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Und dies gelang eindrucksvoll: In der 48. Min. erzielte Junker das 2:0, in der 51. Min. ließ Mohr das 3:0 folgen. In der 54. Min. umkurvte Kröner den Torwart und schob zum 4:0 ein. In der 60. Min. schloss Dufitumukiza einen schönen Angriff zum 5:0 ab. In der 78. Min. folgte nach Doppelpass zwischen Mohr und dem eingewechselten Mink das 6:0. Torschütze war ein Landsweiler Spieler. Den Schlusspunkt zum 7:0 in der 86. Min. erzielte wiederum Mohr mit einem Heber über den Torwart. Landsweiler/Reden - so muss man klar festhalten - fand in der zweiten Halbzeit kaum mehr statt, fiel nur noch durch harte Fouls auf.

Fazit: Im zweiten Spiel der zweite Sieg und weiterhin ohne Gegentor.

 

Im Anschluss an das Spiel versammelte Trainer Vogel das Team im Mittelkreis. Spieler Florian Mink wurde mit einer internen Torjägerkanone geehrt. Er hatte in der abgelaufenen Saison die meisten Tore für Kutzhof erzielt.

Aufstellung:

Lory - Ruloff - Dufitumukiza, L. Klauck - Schürmann, Steil (Hippchen), Feld, J. Klauck - Mohr, Junker - Kröner (Mink)

Vorschau:

Samstag, 23.08.2014, 16:00 Uhr: SV Hellas Bildstock - FC Kutzhof

 

Der FC Kutzhof würde sich auch in den kommenden Spielen über die Unterstützung seiner Fans sehr freuen.

Unser verletzter Spieler Felix Klauck wurde in der letzten Woche am Kreuzband operiert, wir wünschen ihm gute und schnelle Genesung.

FC Kutzhof II - SV Merchweiler II 1:1 (0:1)

2. Spieltag Kreisliga A Theel: 17.08.2014

Nach dem das erste Saisonspiel in Göttelborn verloren wurde, wollte die Zweite Mannschaft unbedingt das erste Heimspiel gewinnen. Doch Merchweiler erwies sich als schwerer Gegner. Den Gästen gehörte auch die Anfangsphase, in denen sie in der 19. Min. das 0:1 erzielen konnten. Nach einem schönen Pass in die Tiefe konnte Torwart Körbel den ersten Torschuss noch parieren, der Nachschuss konnte jedoch ungehindert eingeschoben werden. Doch nach der Gästeführung kam Kutzhof besser ins Spiel, hatte mehr Ballbesitz. Gegen Ende der ersten Halbzeit hatte Kutzhof dann mehrere Ausgleichsmöglichkeiten, die leider allesamt durch Y. Vogel, Meiser und Nilsen ungenutzt blieben. Nach der Pause das gleiche Bild: Kutzhof drängte Merchweiler in die eigene Hälfte, drängte auf den Ausgleich. Und dieser fiel dann endlich in der 62. Spielminute: Eine Freistoßflanke von J. Vogel konnte P. Schlicher zum 1:1 einköpfen. In der Folgezeit gab es Chancen für beide Mannschaften. Doch es sollte kein weiterer Treffer mehr fallen.

Fazit: So wurde im ersten Heimspiel der Saison zumindest der erste Punkt erkämpft.

Aufstellung:

Körbel - Sietzer - Fuchs, Müller - Bonsignore, J. Vogel (Sprunk), Nilsen, Gottschalk – Meiser (Magart), Y. Vogel - Schlicher

Vorschau:

Sonntag, 24.08.2014, 15:00 Uhr: VfB Heusweiler - FC Kutzhof II

VfB Heusweiler - FC Kutzhof II 8:0 (4:0)

3. Spieltag Kreisliga A Theel: 24.08.2014

Stark ersatzgeschwächt konnte unsere Zweite Mannschaft im Derby in Heusweiler nicht an die gute Leistung aus der Vorwoche anknüpfen und verlor mit 0:8. Nach 20 min stand es bereits 2:0 für die Heim-Elf, zur Halbzeit 4:0. Heusweiler hatte leichtes Spiel, Kutzhof versuchte so gut es ging dagegenzuhalten, außer zwei drei kleinere Chancen sprangen dabei aber leider nicht heraus. In der zweiten Halbzeit schraubte der VfB das Ergebnis noch auf 8:0 in die Höhe. An diesem Tag gab es bereits frühzeitig keine Zweifel daran, wer als Derbysieger vom Platz gehen würde.

Fazit: Heusweiler war heute eine Nummer zu groß, es kommen aber noch andere Gegner, mit denen wir mithalten können. Kopf hoch Jungs und im Training weiter Gas geben. 

Aufstellung:

Körbel - Sietzer – Cassaro (Pempe), Müller – Fink (S. Schmidt), J. Vogel, Nilsen, Gottschalk – Meiser (Margardt), Y. Vogel - P. Schlicher (D. Schlicher)

Vorschau:

Sonntag, 24.08.2014, 13:15 Uhr: FC Kutzhof II - SV Bubach/Calmesweiler II

SV Hellas Bildstock - FC Kutzhof 4:0 (1:0)

3. Spieltag Bezirksliga Neunkirchen: 23.08.2014

Nach zwei tollen Siegen zum Auftakt musste man beim Gastspiel in Bildstock eine empfindliche 0:4-Niederlage hinnehmen. Und dies nach der gezeigten Leistung leider auch zurecht. Hellas Bildstock war zwar spielerisch nicht besser, nutzte jedoch die ungewohnten Fehler in der Kutzhofer Abwehr konsequent aus. Zu Beginn sah noch alles aus wie gewohnt: Kutzhof hatte viel Ballbesitz, machte das Spiel, Bildstock wartete ab und lauerte auf Fehler. Nach 5 min die erste Großchance auf Kutzhofer Seite: Fehler im Spielaufbau, Mohr 20 m vor dem Tor dazwischen, überlegter Querpass auf den noch besser postierten Kröner, der den Ball jedoch aus 8m flach am Tor vorbeischiebt. Danach dauerte es bis zur 27. Spielminute ehe Feld aus der zweiten Reihe abzog und der Ball vom Hellas-Torwart gerade noch so mit den Fingerspitzen um den Pfosten gelenkt werden konnte. Lory im Kutzhofer Tor konnte sich kurz danach erstmals auszeichnen, als er einen Ball ebenfalls aus zweiter Reihe zur Ecke klären konnte. Diese Ecke brachte dann die Führung für die Heimmannschaft: Der Ball wurde vom zweiten Pfosten auf den ersten geköpft und ein Hellas-Spieler nickte ihn über die Linie zum 1:0. Danach hatte Mohr die Ausgleichschance, sein Kopfball klatschte jedoch an die Latte, der Abpraller konnte geklärt werden. In der Halbzeitpause wurde personell umgestellt, am Spiel selbst änderte sich jedoch nicht viel: Bildstock überließ Kutzhof Ball und Spiel, lauerte auf Fehler und setzte auf Konter. Und diese brachten dann die Entscheidung: In der 63. min ließ sich ein Hellas-Stürmer nach einem weiten Abstoß des Torwarts eine Unachtsamkeit der kompletten Kutzhofer Abwehr nicht entgehen, lief alleine auf Torwart Lory zu und vollendete zum 2:0. Nachdem Hippchen in der 74. min nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste, führten zwei weitere Konter in der 78. und 84. min zum 4:0-Endstand.

Fazit: Hochmut kommt vor dem Fall, wir können nur mit der richtigen Einstellung zusammen etwas erreichen und geschenkt wird einem auch in der Bezirksliga nichts.   

Aufstellung:

Lory - Ruloff - Hippchen, L. Klauck - Schürmann, Steil, Feld, J. Klauck - Mohr, Junker - Kröner (Mink)

Vorschau:

Sonntag, 31.08.2014, 15:00 Uhr: FC Kutzhof - SV Bubach/Calmesweiler

FC Kutzhof - SV Urexweiler 1:2 (0:2)

2. Runde Saarland-Pokal: 27.08.2014

Im Saarland-Pokal-Spiel gegen den in der Landesliga etablierten SV Urexweiler wollte die junge Kutzhofer Mannschaft die Niederlage vom vergangenen Sonntag vergessen machen und lieferte dem Gegner bis zur letzten Spielminute einen großartigen Kampf. Zu Beginn wirkte Kutzhof noch ein wenig nervös, der Gast ließ Ball und Gegner laufen, hatte mehr vom Spiel. Folgerichtig gelang Urexweiler bereits in der 7. Minute die Führung, als Torwart Blank einen Schuss nicht festhalten und der Ball anschließend nicht geklärt werden konnte, sodass der Nachschuss dann in der kurzen Ecke einschlug. Der Landesligist gab sich jedoch mit der Führung nicht zufrieden und legte in der 18. Minute nach einem Konter und anschließendem Querpass zum 0:2 nach. Erst danach legte Kutzhof den Respekt ab, war enger an den Gegenspielern dran und kam auch zu einigen kleineren Torchancen. Diese gingen jedoch entweder über das Tor, daneben oder waren einfach zu harmlos  um den gegnerischen Torwart zu überwinden. Nach der Halbzeitpause traute sich die Heimmannschaft dann endlich mehr zu. Die Zweikämpfe wurden nach und nach gewonnen, man spürte, dass sie sich noch nicht aufgegeben hatten. Erst recht nicht nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch Mink, der einen verunglückten Abwehrversuch nutzen konnte. Danach drängte Kutzhof immer mehr auf den Ausgleich, jedoch ohne sich zwingende Torchancen heraus zu spielen. Urexweiler lauerte auf Konter, kam gelegentlich noch vor das Kutzhofer Tor, jedoch auch ohne richtig gefährlich zu werden. In der 76. Spielminute dann die Riesenausgleichschance für Mink: in einen Torschuss von L. Klauck grätschte er im 5m-Raum hinein, der Ball flog leider über das Tor. Bis zur Schlussminute wurde gekämpft, der Landesligist aus Urexweiler spielte die Zeit aber clever herunter, ohne eine weitere gefährliche Situation zuzulassen.

Fazit: Aufgrund der 2. Halbzeit war die Sensation möglich. Die Mannschaft hat aus dem letzten schlechten Saisonspiel ihre Lehren gezogen und heute wieder die Leistung gezeigt, die sie so stark macht. Nicht nur spielerisch, sondern vor allem kämpferisch.

FC Kutzhof - SV Bubach/Calmesweiler 4:1 (2:1)

4. Spieltag Bezirksliga Neunkirchen: 31.08.2014

Frage vor dem Spiel: Wie würde sich Kutzhof nach den beiden Niederlagen gegen Bildstock und Urexweiler im Spiel gegen Bubach/Calmesweiler präsentieren? Die Antwort: kämpferisch top und spielerisch gewohnt überzeugend. Doch die Partie begann mit einem Schock: Neuzugang Junker verletzte sich bereits nach 6 Minuten schwer und musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus transportiert werden. Der gesamte Verein wünscht auf diesem Wege gute und schnelle Besserung. In der 16. Min. hatte Mink die Führung auf dem Fuß, doch er scheiterte am Torwart. Zuvor hatte sich ein Abwehrspieler nach einem langen Ball von Libero Ruloff verschätzt. In der 29. Min. dann die verdiente Führung für Kutzhof: J. Klauck wurde über die linke Seite geschickt, zog Richtung Tor und lupfte den Ball über den herauslaufenden Torwart an den Innenpfosten, von wo der Ball ins Tor sprang. Hier zeigte sich einmal mehr die ganze Klasse von J. Klauck. Doch bereits in der 33. Minute der Ausgleich: Nach einem Eckball beförderte ein Kutzhofer Spieler unglücklich den Ball zum 1:1-Ausgleich ins eigene Netz. Doch wiederum nur 5 Minuten später die erneute Führung für Kutzhof: Feld spielte aus dem Mittelfeld einen Pass in die Tiefe, Mohr konnte den Torwart zum 2:1-Halbzeitstand überwinden. Bubach/Calmesweiler war lediglich nach Standardsituationen, insbesondere bei Freistößen von Spielertrainer Wagner, gefährlich. In der zweiten Halbzeit fiel die Entscheidung dann innerhalb von 5 Minuten: In der 60. Min. gelang Nilsen nach einer Mohr-Ecke sein 1. Tor für Kutzhof, 3:1. Und in der 64. Min. traf Steil mit einem platzierten Schuss aus 16 m in die Ecke zum 4:1-Endstand.

Fazit: Fußball muss nicht immer glanzvoll aussehen, am Schluss zählen rein die Ergebnisse. Und  heute wurde auch endlich der Kampf angenommen. 

Aufstellung:

Lory - Ruloff - Nilsen, L. Klauck - Hippchen, Steil, Feld (Kröner) - J. Klauck, Junker (Schürmann), Mohr - Mink (Müller)

Vorschau:

Sonntag, 07.09.2014, 13:15 Uhr: SC Olympia Calcio - FC Kutzhof

FC Kutzhof II – SV Bubach/Calmesweiler II 3:0 (2:0)

4. Spieltag Kreisliga A Theel: 31.08.2014

Im 4. Saisonspiel gelang endlich der 1. Sieg. Bereits in der 8. Min. ging Kutzhof in Führung: Nach einem langen Ball von Y. Vogel auf Meiser, flankte dieser stramm vor's Tor. Der Torwart konnte den Ball nicht festhalten, P. Schlicher stand wieder einmal goldrichtig und drückte den Ball über die Torlinie. In der 41. Min. köpfte Spielertrainer Sietzer nach einem Eckball das vorentscheidende 2:0. Nachdem Fink in der 49. Min. die endgültige Entscheidung verpasste, als er alleine vor dem Torwart stand, machte es Meiser zehn Minuten später besser: Nach einem langen Traumpass von Y. Vogel, lief er alleine auf den Torwart zu, umkurvte diesen und schob zum 3:0-Endstand ein. In der Folgezeit passierte nicht mehr allzu viel. Kutzhof ließ Ball und Gegner laufen und verdiente sich seinen 1. Saisonsieg vor allem aufgrund einer tollen kämpferischen Leistung.  

Aufstellung:

Körbel - Sietzer (J. Vogel) - Müller, Bonsignore (Cassaro) - Gottschalk (M. Schmidt), Fuchs, J. Vogel (S. Schmidt), Meiser - Y. Vogel, Fink - P. Schlicher 

Vorschau:

Sonntag, 07.09.2014, 13:15 Uhr: SC Falscheid II - FC Kutzhof II

SC Falscheid II - FC Kutzhof II 0:1 (0:1)

5. Spieltag Kreisliga A Thell: 07.09.2014

Beim Auswärtsspiel auf dem ungeliebten Hartplatz in Falscheid konnte unsere Zweite durch großen Kampf und Einsatz den ersten Auswärtssieg der noch jungen Saison einfahren - der zweite Sieg in Folge. Bereits in der 8. Minute konnte Neuzugang Eric Gottschalk den Siegtreffer erzielen. Falscheid erwies sich als starker Gegner, Kutzhof musste bei jedem Angriff auf der Hut sein und konzentriert gegen den Ball arbeiten. In der ersten Halbzeit versuchte Kutzhof noch die Führung auszubauen, je länger aber das Spiel dauerte, desto stärker wurde Falscheid. Jeder Ball wurde auf dem kleinen Platz gefährlich und jeder Zweikampf verbissen geführt. Doch Kutzhof brachte den knappen Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit und konnte seinen ersten Auswärtssieg in der neuen Spielklasse feiern.

Vorschau zu den nächsten Spielen

Sonntag, 14.09.2014, 13:15 Uhr: FC Kutzhof II - SV Landsweiler-Lebach II

SC Olympia Calcio Neunkirchen - FC Kutzhof 1:6 (0:2)

5. Spieltag Bezirksliga Neunkrichen: 07.09.2014

Eines vorneweg: So toll wie sich das Ergebnis auch liest, so toll war das Spiel keineswegs. Auf dem Kunstrasenplatz im Wagwiesental in Neunkirchen tat sich Kutzhof lange Zeit schwer, war zwar spielerisch ganz klar überlegen, hatte auch ein deutliches Torchancenplus, jedoch scheiterte man zunächst entweder am starken Torwart, an der eigenen Abschlussschwäche oder einfach an der gegnerischen Abwehrreihe. Viele Angriffe wurden schlecht vorgetragen und nur halbherzig zu Ende gespielt. So dauerte es bis zur 28. Minute bis Robin Kröner die 1:0-Führung erzielen konnte. Sein Schuss mit links sprang vom Innenpfosten ins Tor. In der 40. Minute konnte Julius Klauck auf 2:0 erhöhen. Ein tolles Solo vollendete er überlegt aus 16 m mit der Innenseite. Olympia Calcio war im ersten Durchgang nur bei zwei Chancen gefährlich. Eine davon hätte kurz vor der Halbzeit jedoch zum Anschlusstreffer führen müssen, als die Kutzhofer Abwehr in Unterzahl die Situation gerade noch so klären konnte. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Kutzhof machte das Spiel, ohne spielerisch zu überzeugen. In der 63. Minute gab es für die schwache Leistung dann die Quittung: Nach einem Eckball gab es vor dem Tor Verwirrung und der Ball konnte zum 1:2 aus Calcio-Sicht ins Tor gestochert werden. Ein Weckruf zur richtigen Zeit? JA! Kutzhof drückte in der Folge auf das dritte Tor, doch beste Chancen wurden wiederum leichtfertig vergeben. So dauerte es dann bis zur 78. Minute, ehe der eingewechselte Florian Mink nach einem schönen Spielzug das vorentscheidende 3:1 erzielen konnte. In den letzten 5 Minuten schraubten Kapitän Lukas Klauck nach schöner Freistoß-Flanke von Yannik Ruloff und erneut Florian Mink mit zwei weiteren Treffern das Ergebnis auf 6:1 hoch.  

Vorschau zu den nächsten Spielen

Sonntag, 14.09.2014, 15:00 Uhr: FC Kutzhof - SC Falscheid

2. Runde Saarlandpokal

FC Kutzhof empfängt den SV Urexweiler

Am Mittwoch den 27.08.2014 empfängt der FC Kutzhof in der 2. Runde des Saarlandpokals den SV Urexweiler. Anstoß ist um 19:00 Uhr auf dem Sportplatz Renkertsmühle in Kutzhof.

Der Verein baut auf zahlreiche Unterstützung seiner Fans.

FC Kutzhof II - FC Landsweiler/Lebach II 0:3 (0:1)

6. Spieltag Kreisliga A Theel : Sonntag, 14.09.2014:

Gegen die Gäste aus Landsweiler/Lebach wollte die Zweite an die gute Leistung der letzten Woche anknüpfen um weitere 3 Punkte einzufahren. Doch leider erwiesen sich die Gäste als schwerer Gegner und cleverer vor dem Tor. Dem 0:1 in der 33. Minute ging ein schwerer individueller Fehler voraus. Die meisten Angriffe in der ersten Hälfte wurden nicht richtig zu Ende gespielt, sodass es auch nicht viele Torchancen gab. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich bot sich dann in der 41. Minute Yannik Vogel, als er völlig freistehend das 1:1 hätte erzielen müssen, aber den Ball am Tor vorbeischob. Auch in der zweiten Halbzeit blieb Kutzhof glücklos vor dem Gäste-Tor. Wie es geht, zeigten dann die Gäste in der 72. und 82. Spielminute, als sie das 0:2 und das 0:3 erzielen und somit die 3 Punkte mit nach Landsweiler/Lebach nehmen konnten. 

Fazit: Diese Niederlage war durchaus vermeidbar.

Aufstellung:

Sascha Blank - Daniel Sietzer - Philipp Müller (Manuel Schmidt), Philipp Pempe (Tobias Krüger) - Steven Schmidt, Dennis Fuchs, Julian Vogel (Felix Margardt), Eric Gottschalk - Yannik Vogel (Julian Vogel), Daniel Meiser - Kevin Fink

Nächstes Spiel:

Sonntag, 21.09.2014, 15:00 Uhr: RSV Steinbach/Dörsdorf - FC Kutzhof II


FC Kutzhof - SC Falscheid 5:0 (1:0)

6. Spieltag Bezirksliga Neunkirchen: Sonntag, 14.09.2014

Am 6. Spieltag kam es zum ersten richtigen Spitzenspiel, der Tabellendritte Kutzhof empfing den -ersten Falscheid. Mit dem SC Falscheid präsentierte sich ausgerechnet die Mannschaft an der Renkertsmühle, die in der letzten Saison am letzten Spieltag der Vogel-Elf noch die Meisterschale entführte. Zu Beginn des Spiels konnte der Gast noch gut mithalten, hatte die ersten kleineren Torchancen zu verzeichnen. Doch in der 18. Min. nahm das Schicksal seinen Lauf - diesmal zu Gunsten der Kutzhofer: Im Strafraum konnte Robin Kröner nur durch ein Foul vom Torwart gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Yannik Ruloff sicher zum 1:0. Obendrein sah der Falscheider Torwart noch die Gelbe Karte. Und nur knappe zehn Minuten später sah der Torwart sogar nach einem Rempler an Robin Kröner an der Eckfahne Gelb-Rot, sodass ein Feldspieler ins Tor musste. Robin Kröner konnte Gott sei Dank weiterspielen, obwohl er durch diesen Rempler sowohl mit der Eckfahne als auch mit der Bande Bekanntschaft machte. Kutzhof ab der 25. Minute in Überzahl, konnte aber in der ersten Hälfte die zahlenmäßige Überlegenheit nicht in weitere Tore ummünzen. So dauerte es bis zur 58. Minute, ehe Robin Kröner auf der linken Seite freigespielt wurde und vor dem Tor auf Julius Klauck querlegte. Julius schob zum 2:0 ein. In der 67. Minute dann die Entscheidung: Einen Fehler im Spielaufbau konnte der eingewechselte Sascha Mohr zum 3:0 nutzen, ehe sich die Gäste in der 79. Minute durch ein rüdes Foul noch einmal dezimierten und sich so ihrem Schicksal ergaben. In der 85. Minute erzielte der starke Robin Kröner das 4:0 und in der 88. Minute traf der ebenfalls eingewechselte Philipp Müller noch zum 5:0.

Fazit: Auch ohne die beiden Platzverweise hätte Falscheid an diesem Tag kaum eine Chance gehabt. Kutzhof schob sich mit diesem Sieg an die Tabellenspitze. 

Aufstellung:

Christian Lory - Yannik Ruloff - Lukas Klauck, Christian Nilsen - Julius Klauck (Yannik Vogel), Daniel Feld, Daniel Hippchen, Didier Dufitumukiza, Gerrit Schürmann - Robin Kröner (Philipp Müller), Florian Mink (Sascha Mohr)

Nächstes Spiel:

Sonntag, 21.09.2014, 16:45 Uhr: SV Thalexweiler II – FC Kutzhof I

AH Spiel FC Kutzhof - SF Köllerbach 3:1

Bei tollem Fußball Wetter kam unsere junge AH-A zu einem verdienten Sieg.

Anfangs spielten wir oft über die Außen, unser erster Treffer fiel jedoch durch die Mitte. Nach einem schönen Solo traf Marco L. zum verdienten eins zu null.

Damit ging es auch in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel kam Köllerbach Besser ins Spiel und konnte ausgleichen.

Köllerbach drängte nun auf den Führungstreffer.

Durch einen schönen Konter über die rechte Seite, Erzielten wir die erneute Führung. Es war nun ein richtig gutes Fußballspiel.

Die Gäste von den Sportfreunden gaben nicht auf, und drängten immer wieder auf unser Tor.

Kurz vor Schluss aber dann der erlösenden Siegtreffer durch Patrik.

Fazit: Auf diese Leistung kann man aufbauen.

Tore : Lelle, Groß, Maurer

 

Training immer Donnerstags 19 h auf unserem schönen Rasen.

Wer Interesse hat mitzumachen Tel. 0170/4014295

 

FC Kutzhof II - SV Humes II 0:0

10. Spieltag Kreisliga A Theel

Gegen den Tabellen-Vierten aus Humes erkämpfte sich die Zweite Mannschaft völlig verdient einen Punkt. Aus einer kompakten Defensive heraus wurde der Gast früh gestört, jeder kämpfte und half seinem Mitspieler. Bei etwas besserem Ausspielen der Konterchancen wäre mit ein wenig Glück auch ein Sieg möglich gewesen. Doch dieses 0:0 ist für Kutzhof ganz klar ein Punktgewinn. Jeder konnte heute sehen, dass es durchaus möglich ist in dieser Spielklasse zu bestehen. Stimmen Einstellung, Kampf und Wille, dann ist auch gegen spielstärkere Mannschaften Einiges möglich.

 

Aufstellung:

Mike Körbel - Daniel Sietzer - Philipp Müller, Philipp Pempe (Steven Schmidt) - Dennis Fuchs, Christian Weyrich, Eric Gottschalk (Manuel Schmidt) - Daniel Meiser, Julian Vogel, Kevin Fink (Marco Lelle) - David Schlicher (Felix Margardt)

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 19.10.2014, 13:15 Uhr: SV Habach II - FC Kutzhof II

FC Kutzhof - SV Borussia Spiesen 3:1 (2:1)

10. Spieltag Bezirksliga Neunkirchen

Am 10. Spieltag stellte sich mit dem SV Borussia Spiesen eine zweikampf- und spielstarke Mannschaft an der Renkertsmühle vor. Doch Kutzhof nahm von Beginn an das Heft in die Hand und ging nach 9 Minuten durch Robin Kröner in Führung. Die Vogel-Elf hatte vor allem in der ersten Hälfte mehr vom Spiel als der Gast, verpasste es aber die sich bietenden Torchancen in Tore umzumünzen. So dauerte es bis zur 34. min. ehe Florian Mink den Ball zum 2:0 über die Linie drücken konnte. Ein beruhigender Spielstand - der leider nur 4 Minuten hielt. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr war der gegnerische Stürmer zur Stelle und verkürzte auf 1:2. In der zweiten Halbzeit erspielte sich Spiesen die ein oder andere Torchance, man hatte den Eindruck, als wäre manch ein Kutzhofer Spieler noch in der Kabine. Torwart Christian Lory war es zu verdanken, dass nicht der Ausgleich fiel, als er einen verdeckten Schuss im letzten Moment aus der Ecke kratzen konnte. In der 60. min. konnte der an diesem Tage sehr starke Sascha Mohr auf 3:1 erhöhen - die Entscheidung in diesem guten Bezirksligaspiel.

Die besser platzierten Teams aus Falscheid und Wiesbach verloren ihre Spiele, sodass Kutzhof durch den Sieg über Spiesen jetzt wieder Tabellenführer ist.

Aufstellung:

Christian Lory - Daniel Hippchen - Christian Nilsen, Didier Dufitumukiza, Gerrit Schürmann - Julius Klauck, Daniel Feld, Yannik Vogel, - Robin Kröner, Florian Mink (Philipp Müller), Sascha Mohr

 Nächstes Spiel:

Sonntag, 19.10.2014, 15:00 Uhr: SV Aschbach – FC Kutzhof