Erfolgreicher Auftakt

22.08.13

Zum Auftakt der Saison 2013/14 gab es zwei verdiente Siege. Den SV Landsweiler 2 schlug man zu Hause 5:3, bei der Reserve des SV Bubach/Calmesweiler gewann man sogar 5:0. 

Am dritten Spieltag war der VfB Heusweiler zu Gast. Nach einer starken Anfangsphase unserer Elf verletzte sich leider der souverän pfeifende Schiedsrichter Bernhard Brettar so schwer, dass er die Partie abbrechen musste. An dieser Stelle wünschen ihm Mannschaft, Vorstand und Verein eine schnelle Genesung.

Drittes Spiel, dritter Sieg

28.08.13

Auch im dritten Saisonspiel gab es einen klaren Sieg für unsere 1. Mannschaft. In Illingen siegte man siegte man mit 9:0 und ließ dabei über 90 Minuten keinen einzigen Torschuss des Gegners zu. An diese Leistung gilt es auch in den nächsten Wochen anzuknüpfen um die gute Ausgangssituation nicht zu verspielen.

 

Unsere 2. Mannschaft besiegte im Anschluss die 2. Mannschaft des SV Aschbach am Ende vielleicht etwas zu hoch jedoch verdient mit 6:1. Sascha Mohr, Stürmer unserer ersten zeichnete sich hierbei auf der für ihn ungewohnten Position des Torhüters aus und hielt dabei sogar einen Strafstoß.

Nachholspiel gegen Falscheid am 20.11.13 in Fischbach

Auf Grund der schlechten Rasenverhältnisse in Kutzhof wurde das am 20.11.2013 um 19:00 Uhr stattfindende Nachholspiel der Kreisliga A auf den Kunstrasen nach Fischbach verlegt. Ein Dank geht an dieser Stelle an den FV Fischbach der bereit war uns seinen Platz für dieses wichtige Meisterschaftsspiel zur Verfügung zu stellen.

Spiel der ersten gegen Bubach/Calmesweiler 2 abgesagt. Zweite spielt in Fischbach gegen Heusweiler

Das Spiel unserer ersten Mannschaft wurde von den Gästen wegen Spielermangels abgesagt. Die drei Punkte fallen somit kampflos an uns. Nach dem Unentschieden des VfB Heusweiler in Eppelborn gehen wir also mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 1 in die Winterpause.

Unsere zweite Mannschaft bestreitet ihr "Heimspiel" gegen den VfB Heusweiler 2 am 01.12.13 um 12:45 Uhr in Fischbach. 

Nach Derby-Sieg FC Kutzhof Tabellenführer. Auch die zweite Mannschaft gewinnt ihr Derby.

VfB Heusweiler – FC Kutzhof 0:2 (0:1)

Die Ausgangslage war klar: Der bisherige Ligaprimus aus Heusweiler wollte seine Tabellenposition natürlich nicht verlieren, dementsprechend aggressiv wurde gespielt. Der Gast aus Kutzhof wollte mit einem Auswärtssieg die Tabellenführung erobern. Kutzhof überließ der Heimmannschaft den Ball, versuchte nach Ballgewinn schnell umzuschalten und zum Torabschluss zu kommen. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, keiner wollte einen entscheidenden Fehler machen. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Fouls, auf beiden Seiten. Heusweiler versuchte sein Glück stets mit langen Bällen auf seine beiden Stürmer, denn spielerisch waren sie Kutzhof unterlegen. Nur bei Standardsituationen wurde es rund um den Kutzhofer Strafraum gefährlich. Die Chancen wusste jedoch ein an diesem Tag glänzend aufgelegter Torhüter Patrick Paulus stets souverän zu verhindern. Mitte der ersten Halbzeit dann die Führung für Kutzhof. Robin Kröner kam links am Strafraum an den Ball, zog kurz nach innen und der Ball schlug unhaltbar in der rechten Torecke ein. Kurz vor der Halbzeitpause dann eine Schrecksekunde für den FCK: Ein gegnerischer Stürmer drang in den Strafraum ein und wurde von einem Abwehrspieler unsanft gestoppt. Spieler, Verantwortliche und Zuschauer forderten natürlich Elfmeter für Heusweiler, das gute Schiedsrichter-Gespann war sich allerdings nicht zu 100 % sicher und entschied auf weiterspielen. Glück für Kutzhof. Mit dem 0:1 wurden dann die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Heusweiler wollte unbedingt den Ausgleich, Kutzhof stand etwas sicherer als in der ersten Halbzeit und ließ kaum mehr eine nennenswerte Torchance zu.  Die Zweikämpfe wurden nicht nur angenommen, sondern meist auch gewonnen. Heusweiler fiel außer lange Bälle zu spielen, kaum mehr etwas ein. Das änderte sich auch nicht durch Spielerwechsel. Auf der anderen Seite verlegte sich Kutzhof weiterhin aufs Kontern. Eine solche Kontermöglichkeit schloss der eingewechselte Florian Mink in der 78. Minute zum viel umjubelten 0:2 ab, nachdem sich der wiedermal bärenstarke Julius Klauck auf links durchsetzte und im Strafraum querlegte, wo Florian Mink nur den Ball einzuschieben brauchte. Heusweiler gab zwar nie auf, konnte dem Spiel aber keine Wendung mehr geben. Kurz vor Schluss fast noch das 0:3. Yannik Ruloff knallte einen Freistoß aus über 30 Metern aufs Tor, der Heusweiler Schlussmann brachte gerade noch so eine Hand an den Ball und lenkte ihn an die Querlatte.

Somit hat Kutzhof das heiß umkämpfte Derby gewonnen, nahm Revanche für die unglückliche Niederlage aus der Hinrunde und ist nun neuer Tabellenführer. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag war die Schulterverletzung von Julius Klauck, der, nachdem bereits sein Bruder Lukas aufgrund  einer Bänderverletzung noch eine Zeitlang ausfällt, eventuell sogar längerfristig auszufallen droht.

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Christian Weyrich, Jens Schmidt, Didier Dufitumukiza – Julius Klauck (Felix Klauck), Yannik Ruloff, Manuel Steil, Stefan Thomé (Samuel El Hakem) – Dominik Merk, Sascha Mohr – Robin Kröner (Florian Mink)

 

Tore: 0:1 Kröner (25. Minute), 0:2 Mink (78. Minute)

  

Die zweite Mannschaft hat ihr Auswärtsspiel in Eiweiler mit 1:3 für sich entschieden. Tore hier durch Daniel Meiser, David Schlicher und ein Eigentor. Erwähnenswert hierbei war das Comeback von Yannik Vogel nach langer Verletzungspause.

Winter-Neuzugänge Kuhnen und Groß mit Traum-Einstand

Im Gegensatz zum Heusweiler-Spiel vor einer Woche wurde die Startformation beim FC Kutzhof aufgrund von Verletzungen (insbesondere der Ausfall von Julius Klauck wiegt schwer: Schlüsselbeinbruch) und Urlaub ein wenig durcheinandergewirbelt. Dies soll jedoch keine Entschuldigung für das Spiel in der ersten Halbzeit sein. Viele Angriffe wurden teilweise nicht gut zu Ende gespielt, statt über die Außen wurde oft zu umständlich durch die Mitte agiert und der Torabschluss war zu harmlos. Illingen stand tief, versuchte sein Glück über Konter. Bis auf eine nennenswerte Torchance kam die Kerpen-Elf jedoch nicht vor das Gehäuse der Kutzhofer. Die beiden Tore zum 2:0-Halbzeitstand erzielten Jens Schmidt und Yannik Ruloff. Hier erwähnenswert und sehr schön war die Geste der Kutzhofer nach dem 1:0, als alle Feldspieler an die Aufwechselbank zu ihrem verletzten Mitspieler Julius Klauck kamen um ihn aufzumuntern. In der zweiten Halbzeit tat sich der Tabellenführer weiterhin sehr schwer. Teilweise kläglich wurde mit den Torchancen umgegangen. Das 3:0 in der 80. Spielminute erzielte Winter-Neuzugang Philippe Kuhnen, ebenso das 4:0 kurze Zeit später. Das schönste Tor an diesem Tag erzielte ein weiterer Neuzugang: Der zuvor eingewechselte Jens Groß hämmerte den Ball aus 25 m in den Torwinkel. Torschütze des 6:0 war Stefan Thomé, nach schönem Zusammenspiel mit Dominik Merk. Kurz vor Spielende hätte Illingen noch den Ehrentreffer erzielen können. Doch Torwart Patrick Paulus hielt einen Strafstoß in souveräner Manier.  

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Christian Weyrich, Felix Klauck, Samuel El Hakem (Jens Groß) - Jens Schmidt, Didier Dufitumukiza (Fabian Fischer), Yannik Ruloff, Manuel Steil - Philippe Kuhnen, Stefan Thomé, Dominik Merk 

Tore: 1:0 Jens Schmidt, 2:0 Yannik Ruloff, 3:0 Philippe Kuhnen, 4:0 Philippe Kuhnen, 5:0 Jens Groß, 6:0 Stefan Thomé

Die zweite Mannschaft verlor am letzten Mittwoch ihr Spiel in Merchweiler gegen deren 3. Mannschaft mit 4:2. Merchweiler hatte in der Winterpause personell aufgerüstet, bis kurz vor Schluss stand es noch 2:2. Dagegen wurde das erste Heimspiel im Jahr 2014 souverän mit 5:1 gegen Aschbach 2 gewonnen. In die Torschützenliste konnten sich Trainer Julian Vogel, Kevin Fink, Steven Schmidt, Angelo Bonsignore und Daniel Meiser eintragen.

Spielbericht SV Merchweiler 2 - FC Kutzhof 1:7 (1:2)

Kutzhof baut Tabellenführung aus

 

Der Tabellenführer aus Kutzhof war in der Anfangsphase bemüht das Heft in die Hand zu nehmen und keine Zweifel daran zu lassen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Trotzdem wurden gerade in der Anfangsphase gute Tormöglichkeiten leichtfertig vergeben. Merchweiler hielt v.a. kämpferisch gut dagegen und war nach Kontern und individuellen Fehlern auf Kutzhofer Seite gefährlich. Die erste Torchance hatte jedoch der Gast aus Kutzhof in der 8. Spielminute. Jedoch konnte Dominik Merk den fälligen Strafstoß nach Handspiel im Strafraum nicht verwandeln. Keine 5 Minuten später dann doch die frühe Führung für Kutzhof. Eine gute Flanke von der linken Seite durch Philippe Kuhnen in den Strafraum konnte Stefan Thomé zum 0:1 verwerten, indem er mit der Innenseite des Fußes den Ball ins Tor lenkte. Das 0:2 in der 25. Minute erzielte Robin Kröner durch einen schönen Schlenzer, nachdem Florian Mink unmittelbar vorher mit einem traumhaften Schuss am Pfosten scheiterte. Danach wurde Merchweiler etwas stärker, da Kutzhof sie durch Standards zurück ins Spiel kommen ließ. Einer von diesen Freistößen führte dann zum 1:2-Halbzeitstand. Aus dem Gewühl heraus konnte ein Merchweiler' Angreifer zum Anschlusstreffer einschieben. Kurz nach der Halbzeit dann die Vorentscheidung zu Gunsten von Kutzhof: Florian Mink konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, dies führte zu einer Gelb-Roten Karte eines Merchweiler' Abwehrspielers. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dominik Merk dann sicher zum 1:3. Danach war die Gegenwehr der Hausherren gebrochen. Kutzhof nutzte die Überzahl und zog durch Tore von Florian Mink, Philippe Kuhnen, wiederum Stefan Thomé und erneut Dominik Merk auf 1:7 davon.

Da der Tabellenzweite aus Saubach 2 sein Heimspiel gegen Verfolger Habach 2 verlor, konnte  Kutzhof in der Tabelle davonziehen und hat nun 5 Punkte Vorsprung auf Platz 2.

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Jens Groß, Jens Schmidt, Didier Dufitumukiza (Felix Klauck) - Yannik Ruloff, Manuel Steil (Fabian Fischer) - Philippe Kuhnen, Stefan Thomé, Dominik Merk - Florian Mink (Samuel El Hakem), Robin Kröner

SV Preußen Merchweiler 2 - FC Kutzhof

24.03.14





















Spielberichte 2013/14

Spielbericht FC Kutzhof – SV Humes 2 1:0 (1:0)

Wichtige 3 Punkte dank Thomé

 

Nachdem dem 2:2 im letzten Spiel gegen Saubach stand heute die Pflichtaufgabe Humes auf dem Programm. Doch Kutzhof war gewarnt, hatte man das Hinspiel dort mit 1:5 verloren. Die Heimmannschaft wollte von Beginn an zeigen, wer hier Herr im Hause ist und wer dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Der Gast aus Humes versuchte in der Abwehr kompakt zu stehen und lauerte auf Konter. Kutzhof machte das Spiel, lief immer wieder an, blieb jedoch oftmals an der vielbeinigen Abwehr hängen. Stefan Thomé war es Mitte der ersten Halbzeit vorbehalten den Führungstreffer zum 1:0 zu erzielen. Humes war bei Standards stets gefährlich, aus dem Spiel heraus gelang ihnen nicht allzu viel. Trotzdem tauchten gegnerische Stürmer ein ums andere Mal gefährlich vor dem Tor der Heimmannschaft auf, meist dann aber auch durch Mithilfe der Kutzhofer Spieler. Das Spiel war insgesamt nicht gut, hatte nur mäßiges Niveau. Die herausgespielten Chancen wurden entweder zu überhastet abgeschlossen oder der Humeser Torwart hielt stark. Er war der Garant dafür, dass es bis zum Schluss spannend blieb. Zehn Minuten vor dem Ende hätte es sich rächen müssen, dass Kutzhof kein zweites Tor nachlegte. Der Humeser Stürmer tankte sich bis in der Strafraum durch, schoss den Ball dann aber am Tor vorbei. Kurz vor Schluss hatte dann wieder der Schiedsrichter – wie letzte Woche auch – seinen großen Auftritt: Nachdem er zwei klare Elfmeter für Kutzhof nicht gegeben hatte, zeigte er einem Kutzhofer Spieler nach einem Wortgefecht mit dessen Gegenspieler die Rote Karte. Zurzeit hat Kutzhof einfach kein Glück mit den Unparteiischen, denn der Humeser Spieler bekam keine Karte.

Nichts desto trotz kommen solche Spiele vor, wichtig sind nur die 3 Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Kutzhof führt die Tabelle weiterhin mit 3 Punkten Vorsprung vor Habach 2 an. Am nächsten Dienstag um 19 Uhr lautet dann das Duell: Tabellen-Zweiter Habach empfängt den Tabellen-Ersten Kutzhof.

 

Aufstellung:

Paulus - Groß, Dufitumukiza, El Hakem - Ruloff, Steil (Fischer) - Kuhnen, Merk, Thomé, Schmidt - Kröner (Mink)

Tore: 1:0 Thomé

 

Unsere 2. Mannschaft gewann ihr Heimspiel gegen Eiweiler 2 deutlich und ohne Mühe mit 6:1. In die Torschützenliste konnte sich hier u.a. Lukas Klauck eintragen, der nach langer Verletzungspause ein ordentliches Comeback feiern konnte. Die 2. Mannschaft wandelt zurzeit auf den Spuren der 1. Mannschaft und kann in ihrer Spielklasse ebenso die Meisterschaft erringen.

Spielbericht FC Kutzhof - SC Eiweiler 1:1 (1:0)

1 Schuss, 1 Tor – 2 Punkte liegen gelassen

 

Der Tabellen-Siebte aus Eiweiler war der erwartet schwere Gegner. Defensiv kompakt stehend, waren die Gäste von Beginn an nur auf Konter bedacht. Gut gegen den Ball arbeitend, im Zweikampf robust und mit einem starken Torwart konnte Eiweiler dennoch sehr glücklich einen Punkt aus Kutzhof entführen. Mitte der ersten Halbzeit ging der Tabellenführer durch Jens Schmidt in Führung. Eine Flanke von außen konnte er über die Torlinie drücken. Pech hatten die Hausherren bereits vorher bei zwei Lattentreffern. In der zweiten Halbzeit blieb Kutzhof am Drücker, gute Chancen wurden aber entweder zu leichtfertig vergeben oder der gute Gästetorwart wehrte den Ball ab. Jens Groß hatte bei einem langen Freistoß, der am Pfosten landete, Pech. Nachdem Kutzhof dann eine Gelb-Rote Karte bekam, witterte Eiweiler seine Chance. Durch einen Konter konnte der Gast mit seinem einzigen Schuss aufs Tor ausgleichen und letztendlich einen doch eher glücklichen Punkt mitnehmen.

Am Ostermontag spielt Kutzhof im Topspiel auswärts beim Tabellen-Vierten SG Saubach 2. 

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Jens Groß, Jens Schmidt (Felix Klauck), Didier Dufitumukiza - Yannik Ruloff, Samuel El Hakem - Philipp Kuhnen, Dominik Merk, Stefan Thomé, Robin Kröner (Sascha Mohr) - Florian Mink (Fabian Fischer)

 

Tore: 1:0 Jens Schmidt, 1:1

 

 

Unsere 2. Mannschaft gewann ihr Spiel beim Derby in Heusweiler gegen deren 2. Mannschaft mit 3:2. Nachdem Kutzhof bereits mit 2:0 in Führung lag (Tore durch Daniel Meiser), kam die Heimmannschaft noch auf 2:2 heran, ehe Daniel Sietzer den 3:2-Auswärtssieg perfekt machte. Held des Tages war Torwart Manuel Schmidt, der zwei Elfmeter halten konnte.

 

 

Hinweis zu den nächsten Spielen:

Ostermontag, 21.04.14, 13:15 Uhr Kutzhof 2 – Merchweiler 3

Ostermontag, 21.04.14, 15:00 Uhr Saubach 2 – Kutzhof 1

 

 

Spielbericht Fischbach/Göttelborn 2 - FC Kutzhof 0:10 (0:4)

Kutzhof gewinnt weiteres Auswärts-Derby

 

Im Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellenletzten untermauerte Kutzhof seine Titelambitionen eindrucksvoll und gewann souverän mit 10:0 Toren. Fischbach/Göttelborn versuchte sich zwar zu wehren, aber die Gäste aus Kutzhof waren an diesem Tag einfach zu stark.

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Jens Groß, Jens Schmidt, Didier Dufitumukiza - Yannik Ruloff, Manuel Steil - Philippe Kuhnen, Dominik Merk, Sascha Mohr, Stefan Thomé - Robin Kröner

 

Tore: 0:1 , 0:2 , 0:3, 0:4 , 0:5 , 0:6 , 0:7 , 0:8 , 0:9 , 0:10

 

 

Auch die zweite Mannschaft war erfolgreich. Im Heimspiel gegen Falscheid 2 gewann sie insbesondere aufgrund einer guten zweiten Halbzeit mit 4:1 und kommt der Tabellenführung immer näher. Dran bleiben Jungs, ihr könnt es schaffen!

Torschützen waren Kevin Schnur zum 1:0, Daniel Meiser zum 2:1 und Alexander Birster mit einem Doppelpack zum 3:1 und 4:1.

 

 

Hinweis zu den nächsten Spielen:

 

Sonntag, 13.04.2014, 13:15 Uhr Heusweiler 2 – Kutzhof 2

Sonntag, 13.04.2014, 15:00 Uhr Kutzhof 1 – Eiweiler 1

 

 

Spielbericht SV Merchweiler 2 - FC Kutzhof 1:7 (1:2)

Kutzhof baut Tabellenführung aus

 

Der Tabellenführer aus Kutzhof war in der Anfangsphase bemüht das Heft in die Hand zu nehmen und keine Zweifel daran zu lassen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Trotzdem wurden gerade in der Anfangsphase gute Tormöglichkeiten leichtfertig vergeben. Merchweiler hielt v.a. kämpferisch gut dagegen und war nach Kontern und individuellen Fehlern auf Kutzhofer Seite gefährlich. Die erste Torchance hatte jedoch der Gast aus Kutzhof in der 8. Spielminute. Jedoch konnte Dominik Merk den fälligen Strafstoß nach Handspiel im Strafraum nicht verwandeln. Keine 5 Minuten später dann doch die frühe Führung für Kutzhof. Eine gute Flanke von der linken Seite durch Philippe Kuhnen in den Strafraum konnte Stefan Thomé zum 0:1 verwerten, indem er mit der Innenseite des Fußes den Ball ins Tor lenkte. Das 0:2 in der 25. Minute erzielte Robin Kröner durch einen schönen Schlenzer, nachdem Florian Mink unmittelbar vorher mit einem traumhaften Schuss am Pfosten scheiterte. Danach wurde Merchweiler etwas stärker, da Kutzhof sie durch Standards zurück ins Spiel kommen ließ. Einer von diesen Freistößen führte dann zum 1:2-Halbzeitstand. Aus dem Gewühl heraus konnte ein Merchweiler' Angreifer zum Anschlusstreffer einschieben. Kurz nach der Halbzeit dann die Vorentscheidung zu Gunsten von Kutzhof: Florian Mink konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, dies führte zu einer Gelb-Roten Karte eines Merchweiler' Abwehrspielers. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dominik Merk dann sicher zum 1:3. Danach war die Gegenwehr der Hausherren gebrochen. Kutzhof nutzte die Überzahl und zog durch Tore von Florian Mink, Philippe Kuhnen, wiederum Stefan Thomé und erneut Dominik Merk auf 1:7 davon.

Da der Tabellenzweite aus Saubach 2 sein Heimspiel gegen Verfolger Habach 2 verlor, konnte  Kutzhof in der Tabelle davonziehen und hat nun 5 Punkte Vorsprung auf Platz 2.

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Jens Groß, Jens Schmidt, Didier Dufitumukiza (Felix Klauck) - Yannik Ruloff, Manuel Steil (Fabian Fischer) - Philippe Kuhnen, Stefan Thomé, Dominik Merk - Florian Mink (Samuel El Hakem), Robin Kröner

Regelmäßiges AH-Training in Kutzhof

10.03.14

Auf dem Rasenplatz an der Renkertsmühle in Kutzhof findet regelmäßig Donnerstags um 19:00 Uhr ein Training für Herren über 30 Jahren statt. Über zahlreiches Erscheinen freut sich der FC Kutzhof.

Winter-Neuzugänge Kuhnen und Groß mit Traum-Einstand

Im Gegensatz zum Heusweiler-Spiel vor einer Woche wurde die Startformation beim FC Kutzhof aufgrund von Verletzungen (insbesondere der Ausfall von Julius Klauck wiegt schwer: Schlüsselbeinbruch) und Urlaub ein wenig durcheinandergewirbelt. Dies soll jedoch keine Entschuldigung für das Spiel in der ersten Halbzeit sein. Viele Angriffe wurden teilweise nicht gut zu Ende gespielt, statt über die Außen wurde oft zu umständlich durch die Mitte agiert und der Torabschluss war zu harmlos. Illingen stand tief, versuchte sein Glück über Konter. Bis auf eine nennenswerte Torchance kam die Kerpen-Elf jedoch nicht vor das Gehäuse der Kutzhofer. Die beiden Tore zum 2:0-Halbzeitstand erzielten Jens Schmidt und Yannik Ruloff. Hier erwähnenswert und sehr schön war die Geste der Kutzhofer nach dem 1:0, als alle Feldspieler an die Aufwechselbank zu ihrem verletzten Mitspieler Julius Klauck kamen um ihn aufzumuntern. In der zweiten Halbzeit tat sich der Tabellenführer weiterhin sehr schwer. Teilweise kläglich wurde mit den Torchancen umgegangen. Das 3:0 in der 80. Spielminute erzielte Winter-Neuzugang Philippe Kuhnen, ebenso das 4:0 kurze Zeit später. Das schönste Tor an diesem Tag erzielte ein weiterer Neuzugang: Der zuvor eingewechselte Jens Groß hämmerte den Ball aus 25 m in den Torwinkel. Torschütze des 6:0 war Stefan Thomé, nach schönem Zusammenspiel mit Dominik Merk. Kurz vor Spielende hätte Illingen noch den Ehrentreffer erzielen können. Doch Torwart Patrick Paulus hielt einen Strafstoß in souveräner Manier.  

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Christian Weyrich, Felix Klauck, Samuel El Hakem (Jens Groß) - Jens Schmidt, Didier Dufitumukiza (Fabian Fischer), Yannik Ruloff, Manuel Steil - Philippe Kuhnen, Stefan Thomé, Dominik Merk 

Tore: 1:0 Jens Schmidt, 2:0 Yannik Ruloff, 3:0 Philippe Kuhnen, 4:0 Philippe Kuhnen, 5:0 Jens Groß, 6:0 Stefan Thomé

Die zweite Mannschaft verlor am letzten Mittwoch ihr Spiel in Merchweiler gegen deren 3. Mannschaft mit 4:2. Merchweiler hatte in der Winterpause personell aufgerüstet, bis kurz vor Schluss stand es noch 2:2. Dagegen wurde das erste Heimspiel im Jahr 2014 souverän mit 5:1 gegen Aschbach 2 gewonnen. In die Torschützenliste konnten sich Trainer Julian Vogel, Kevin Fink, Steven Schmidt, Angelo Bonsignore und Daniel Meiser eintragen.

Nach Derby-Sieg FC Kutzhof Tabellenführer. Auch die zweite Mannschaft gewinnt ihr Derby.

VfB Heusweiler – FC Kutzhof 0:2 (0:1)

Die Ausgangslage war klar: Der bisherige Ligaprimus aus Heusweiler wollte seine Tabellenposition natürlich nicht verlieren, dementsprechend aggressiv wurde gespielt. Der Gast aus Kutzhof wollte mit einem Auswärtssieg die Tabellenführung erobern. Kutzhof überließ der Heimmannschaft den Ball, versuchte nach Ballgewinn schnell umzuschalten und zum Torabschluss zu kommen. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, keiner wollte einen entscheidenden Fehler machen. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Fouls, auf beiden Seiten. Heusweiler versuchte sein Glück stets mit langen Bällen auf seine beiden Stürmer, denn spielerisch waren sie Kutzhof unterlegen. Nur bei Standardsituationen wurde es rund um den Kutzhofer Strafraum gefährlich. Die Chancen wusste jedoch ein an diesem Tag glänzend aufgelegter Torhüter Patrick Paulus stets souverän zu verhindern. Mitte der ersten Halbzeit dann die Führung für Kutzhof. Robin Kröner kam links am Strafraum an den Ball, zog kurz nach innen und der Ball schlug unhaltbar in der rechten Torecke ein. Kurz vor der Halbzeitpause dann eine Schrecksekunde für den FCK: Ein gegnerischer Stürmer drang in den Strafraum ein und wurde von einem Abwehrspieler unsanft gestoppt. Spieler, Verantwortliche und Zuschauer forderten natürlich Elfmeter für Heusweiler, das gute Schiedsrichter-Gespann war sich allerdings nicht zu 100 % sicher und entschied auf weiterspielen. Glück für Kutzhof. Mit dem 0:1 wurden dann die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Heusweiler wollte unbedingt den Ausgleich, Kutzhof stand etwas sicherer als in der ersten Halbzeit und ließ kaum mehr eine nennenswerte Torchance zu.  Die Zweikämpfe wurden nicht nur angenommen, sondern meist auch gewonnen. Heusweiler fiel außer lange Bälle zu spielen, kaum mehr etwas ein. Das änderte sich auch nicht durch Spielerwechsel. Auf der anderen Seite verlegte sich Kutzhof weiterhin aufs Kontern. Eine solche Kontermöglichkeit schloss der eingewechselte Florian Mink in der 78. Minute zum viel umjubelten 0:2 ab, nachdem sich der wiedermal bärenstarke Julius Klauck auf links durchsetzte und im Strafraum querlegte, wo Florian Mink nur den Ball einzuschieben brauchte. Heusweiler gab zwar nie auf, konnte dem Spiel aber keine Wendung mehr geben. Kurz vor Schluss fast noch das 0:3. Yannik Ruloff knallte einen Freistoß aus über 30 Metern aufs Tor, der Heusweiler Schlussmann brachte gerade noch so eine Hand an den Ball und lenkte ihn an die Querlatte.

Somit hat Kutzhof das heiß umkämpfte Derby gewonnen, nahm Revanche für die unglückliche Niederlage aus der Hinrunde und ist nun neuer Tabellenführer. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag war die Schulterverletzung von Julius Klauck, der, nachdem bereits sein Bruder Lukas aufgrund  einer Bänderverletzung noch eine Zeitlang ausfällt, eventuell sogar längerfristig auszufallen droht.

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Christian Weyrich, Jens Schmidt, Didier Dufitumukiza – Julius Klauck (Felix Klauck), Yannik Ruloff, Manuel Steil, Stefan Thomé (Samuel El Hakem) – Dominik Merk, Sascha Mohr – Robin Kröner (Florian Mink)

 

Tore: 0:1 Kröner (25. Minute), 0:2 Mink (78. Minute)

  

Die zweite Mannschaft hat ihr Auswärtsspiel in Eiweiler mit 1:3 für sich entschieden. Tore hier durch Daniel Meiser, David Schlicher und ein Eigentor. Erwähnenswert hierbei war das Comeback von Yannik Vogel nach langer Verletzungspause.

Spiel der ersten gegen Bubach/Calmesweiler 2 abgesagt. Zweite spielt in Fischbach gegen Heusweiler

Das Spiel unserer ersten Mannschaft wurde von den Gästen wegen Spielermangels abgesagt. Die drei Punkte fallen somit kampflos an uns. Nach dem Unentschieden des VfB Heusweiler in Eppelborn gehen wir also mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 1 in die Winterpause.

Unsere zweite Mannschaft bestreitet ihr "Heimspiel" gegen den VfB Heusweiler 2 am 01.12.13 um 12:45 Uhr in Fischbach. 

Nachholspiel gegen Falscheid am 20.11.13 in Fischbach

Auf Grund der schlechten Rasenverhältnisse in Kutzhof wurde das am 20.11.2013 um 19:00 Uhr stattfindende Nachholspiel der Kreisliga A auf den Kunstrasen nach Fischbach verlegt. Ein Dank geht an dieser Stelle an den FV Fischbach der bereit war uns seinen Platz für dieses wichtige Meisterschaftsspiel zur Verfügung zu stellen.

Drittes Spiel, dritter Sieg

28.08.13

Auch im dritten Saisonspiel gab es einen klaren Sieg für unsere 1. Mannschaft. In Illingen siegte man siegte man mit 9:0 und ließ dabei über 90 Minuten keinen einzigen Torschuss des Gegners zu. An diese Leistung gilt es auch in den nächsten Wochen anzuknüpfen um die gute Ausgangssituation nicht zu verspielen.

 

Unsere 2. Mannschaft besiegte im Anschluss die 2. Mannschaft des SV Aschbach am Ende vielleicht etwas zu hoch jedoch verdient mit 6:1. Sascha Mohr, Stürmer unserer ersten zeichnete sich hierbei auf der für ihn ungewohnten Position des Torhüters aus und hielt dabei sogar einen Strafstoß.

Erfolgreicher Auftakt

22.08.13

Zum Auftakt der Saison 2013/14 gab es zwei verdiente Siege. Den SV Landsweiler 2 schlug man zu Hause 5:3, bei der Reserve des SV Bubach/Calmesweiler gewann man sogar 5:0. 

Am dritten Spieltag war der VfB Heusweiler zu Gast. Nach einer starken Anfangsphase unserer Elf verletzte sich leider der souverän pfeifende Schiedsrichter Bernhard Brettar so schwer, dass er die Partie abbrechen musste. An dieser Stelle wünschen ihm Mannschaft, Vorstand und Verein eine schnelle Genesung.

Spielbericht SV Habach 2 - FC Kutzhof 2:1 (2:0)

Wieder Spannung an der Tabellenspitze

 

Im Topspiel empfing der Tabellen-Zweite Habach 2 den Tabellen-Ersten aus Kutzhof. Die Ausgangslage war klar: Kutzhof reiste mit 3 Punkten Vorsprung an, konnte mit einem Sieg in der Tabelle davonziehen. Habach 2 musste gewinnen um noch ein Wort im Titelkampf mitzureden. Und so ging Habach auch von Beginn an zur Sache. Im Tor von Kutzhof vertrat heute Frank Thomé (der Vater von Stefan Thomé) den verletzten Stammtorwart Patrick Paulus. Habach war aggressiv im Zweikampf, ließ Kutzhof in der Anfangsphase kaum zur Entfaltung kommen. Nach zwei Unachtsamkeiten in der Kutzhofer Abwehr nach Standardsituationen reagierten die Habacher Stürmer schneller und schon stand es nach 15 Minuten bereits 2:0 für die Heimmannschaft. Danach kam Kutzhof jedoch besser ins Spiel und erspielte sich immer mehr Torchancen. Leider wurden alle vom überragenden Habacher Torwart sicher gehalten. Nach der Pause machte Kutzhof das Spiel, Habach verlagerte sich aufs Kontern und war dadurch weiter stets gefährlich. Den einzigen Vorwurf an diesem Tag, den man der Kutzhofer Mannschaft machen kann, war wieder einmal, wie in der kompletten Rückrunde bereits, die Chancenauswertung. Der Tabellenführer versuchte alles, erspielte sich Chance um Chance, doch es reichte nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer durch Yannik Ruloff per Foulelfmeter in der 80. Spielminute.

Durch die Niederlage ist es nun in der Tabelle wieder spannend. Kutzhof ist bei noch 4 ausstehenden Spielen punktgleich mit Habach 2 Erster, gefolgt von Falscheid mit einem Punkt Rückstand und Saubach.

 

Aufstellung:

Thomé F. - Weyrich (Schürmann) - Klauck L. - Dufitumukiza (El Hakem), Ruloff, Schmidt - Kuhnen, Merk, Mohr, Thomé S. - Kröner

Tore: 1:0, 2:0, 2:1 Ruloff

Gute Besserung

30.07.13

Vorstand und Mannschaftskollegen wünschen unseren verletzten Spielern eine baldige Genesung. 

Spielbericht FC Kutzhof - SC Eiweiler 1:1 (1:0)

1 Schuss, 1 Tor – 2 Punkte liegen gelassen

 

Der Tabellen-Siebte aus Eiweiler war der erwartet schwere Gegner. Defensiv kompakt stehend, waren die Gäste von Beginn an nur auf Konter bedacht. Gut gegen den Ball arbeitend, im Zweikampf robust und mit einem starken Torwart konnte Eiweiler dennoch sehr glücklich einen Punkt aus Kutzhof entführen. Mitte der ersten Halbzeit ging der Tabellenführer durch Jens Schmidt in Führung. Eine Flanke von außen konnte er über die Torlinie drücken. Pech hatten die Hausherren bereits vorher bei zwei Lattentreffern. In der zweiten Halbzeit blieb Kutzhof am Drücker, gute Chancen wurden aber entweder zu leichtfertig vergeben oder der gute Gästetorwart wehrte den Ball ab. Jens Groß hatte bei einem langen Freistoß, der am Pfosten landete, Pech. Nachdem Kutzhof dann eine Gelb-Rote Karte bekam, witterte Eiweiler seine Chance. Durch einen Konter konnte der Gast mit seinem einzigen Schuss aufs Tor ausgleichen und letztendlich einen doch eher glücklichen Punkt mitnehmen.

Am Ostermontag spielt Kutzhof im Topspiel auswärts beim Tabellen-Vierten SG Saubach 2. 

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Jens Groß, Jens Schmidt (Felix Klauck), Didier Dufitumukiza - Yannik Ruloff, Samuel El Hakem - Philipp Kuhnen, Dominik Merk, Stefan Thomé, Robin Kröner (Sascha Mohr) - Florian Mink (Fabian Fischer)

 

Tore: 1:0 Jens Schmidt, 1:1

 

 

Unsere 2. Mannschaft gewann ihr Spiel beim Derby in Heusweiler gegen deren 2. Mannschaft mit 3:2. Nachdem Kutzhof bereits mit 2:0 in Führung lag (Tore durch Daniel Meiser), kam die Heimmannschaft noch auf 2:2 heran, ehe Daniel Sietzer den 3:2-Auswärtssieg perfekt machte. Held des Tages war Torwart Manuel Schmidt, der zwei Elfmeter halten konnte.

 

 

Hinweis zu den nächsten Spielen:

Ostermontag, 21.04.14, 13:15 Uhr Kutzhof 2 – Merchweiler 3

Ostermontag, 21.04.14, 15:00 Uhr Saubach 2 – Kutzhof 1

 

 

Spielbericht Fischbach/Göttelborn 2 - FC Kutzhof 0:10 (0:4)

Kutzhof gewinnt weiteres Auswärts-Derby

 

Im Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellenletzten untermauerte Kutzhof seine Titelambitionen eindrucksvoll und gewann souverän mit 10:0 Toren. Fischbach/Göttelborn versuchte sich zwar zu wehren, aber die Gäste aus Kutzhof waren an diesem Tag einfach zu stark.

 

Aufstellung:

Patrick Paulus – Jens Groß, Jens Schmidt, Didier Dufitumukiza - Yannik Ruloff, Manuel Steil - Philippe Kuhnen, Dominik Merk, Sascha Mohr, Stefan Thomé - Robin Kröner

 

Tore: 0:1 , 0:2 , 0:3, 0:4 , 0:5 , 0:6 , 0:7 , 0:8 , 0:9 , 0:10

 

 

Auch die zweite Mannschaft war erfolgreich. Im Heimspiel gegen Falscheid 2 gewann sie insbesondere aufgrund einer guten zweiten Halbzeit mit 4:1 und kommt der Tabellenführung immer näher. Dran bleiben Jungs, ihr könnt es schaffen!

Torschützen waren Kevin Schnur zum 1:0, Daniel Meiser zum 2:1 und Alexander Birster mit einem Doppelpack zum 3:1 und 4:1.

 

 

Hinweis zu den nächsten Spielen:

 

Sonntag, 13.04.2014, 13:15 Uhr Heusweiler 2 – Kutzhof 2

Sonntag, 13.04.2014, 15:00 Uhr Kutzhof 1 – Eiweiler 1

 

 

Spielbericht SV Habach 2 - FC Kutzhof 2:1 (2:0)

Wieder Spannung an der Tabellenspitze

 

Im Topspiel empfing der Tabellen-Zweite Habach 2 den Tabellen-Ersten aus Kutzhof. Die Ausgangslage war klar: Kutzhof reiste mit 3 Punkten Vorsprung an, konnte mit einem Sieg in der Tabelle davonziehen. Habach 2 musste gewinnen um noch ein Wort im Titelkampf mitzureden. Und so ging Habach auch von Beginn an zur Sache. Im Tor von Kutzhof vertrat heute Frank Thomé (der Vater von Stefan Thomé) den verletzten Stammtorwart Patrick Paulus. Habach war aggressiv im Zweikampf, ließ Kutzhof in der Anfangsphase kaum zur Entfaltung kommen. Nach zwei Unachtsamkeiten in der Kutzhofer Abwehr nach Standardsituationen reagierten die Habacher Stürmer schneller und schon stand es nach 15 Minuten bereits 2:0 für die Heimmannschaft. Danach kam Kutzhof jedoch besser ins Spiel und erspielte sich immer mehr Torchancen. Leider wurden alle vom überragenden Habacher Torwart sicher gehalten. Nach der Pause machte Kutzhof das Spiel, Habach verlagerte sich aufs Kontern und war dadurch weiter stets gefährlich. Den einzigen Vorwurf an diesem Tag, den man der Kutzhofer Mannschaft machen kann, war wieder einmal, wie in der kompletten Rückrunde bereits, die Chancenauswertung. Der Tabellenführer versuchte alles, erspielte sich Chance um Chance, doch es reichte nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer durch Yannik Ruloff per Foulelfmeter in der 80. Spielminute.

Durch die Niederlage ist es nun in der Tabelle wieder spannend. Kutzhof ist bei noch 4 ausstehenden Spielen punktgleich mit Habach 2 Erster, gefolgt von Falscheid mit einem Punkt Rückstand und Saubach.

 

Aufstellung:

Thomé F. - Weyrich (Schürmann) - Klauck L. - Dufitumukiza (El Hakem), Ruloff, Schmidt - Kuhnen, Merk, Mohr, Thomé S. - Kröner

Tore: 1:0, 2:0, 2:1 Ruloff

Spielbericht FC Kutzhof – SV Humes 2 1:0 (1:0)

Wichtige 3 Punkte dank Thomé

 

Nachdem dem 2:2 im letzten Spiel gegen Saubach stand heute die Pflichtaufgabe Humes auf dem Programm. Doch Kutzhof war gewarnt, hatte man das Hinspiel dort mit 1:5 verloren. Die Heimmannschaft wollte von Beginn an zeigen, wer hier Herr im Hause ist und wer dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Der Gast aus Humes versuchte in der Abwehr kompakt zu stehen und lauerte auf Konter. Kutzhof machte das Spiel, lief immer wieder an, blieb jedoch oftmals an der vielbeinigen Abwehr hängen. Stefan Thomé war es Mitte der ersten Halbzeit vorbehalten den Führungstreffer zum 1:0 zu erzielen. Humes war bei Standards stets gefährlich, aus dem Spiel heraus gelang ihnen nicht allzu viel. Trotzdem tauchten gegnerische Stürmer ein ums andere Mal gefährlich vor dem Tor der Heimmannschaft auf, meist dann aber auch durch Mithilfe der Kutzhofer Spieler. Das Spiel war insgesamt nicht gut, hatte nur mäßiges Niveau. Die herausgespielten Chancen wurden entweder zu überhastet abgeschlossen oder der Humeser Torwart hielt stark. Er war der Garant dafür, dass es bis zum Schluss spannend blieb. Zehn Minuten vor dem Ende hätte es sich rächen müssen, dass Kutzhof kein zweites Tor nachlegte. Der Humeser Stürmer tankte sich bis in der Strafraum durch, schoss den Ball dann aber am Tor vorbei. Kurz vor Schluss hatte dann wieder der Schiedsrichter – wie letzte Woche auch – seinen großen Auftritt: Nachdem er zwei klare Elfmeter für Kutzhof nicht gegeben hatte, zeigte er einem Kutzhofer Spieler nach einem Wortgefecht mit dessen Gegenspieler die Rote Karte. Zurzeit hat Kutzhof einfach kein Glück mit den Unparteiischen, denn der Humeser Spieler bekam keine Karte.

Nichts desto trotz kommen solche Spiele vor, wichtig sind nur die 3 Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Kutzhof führt die Tabelle weiterhin mit 3 Punkten Vorsprung vor Habach 2 an. Am nächsten Dienstag um 19 Uhr lautet dann das Duell: Tabellen-Zweiter Habach empfängt den Tabellen-Ersten Kutzhof.

 

Aufstellung:

Paulus - Groß, Dufitumukiza, El Hakem - Ruloff, Steil (Fischer) - Kuhnen, Merk, Thomé, Schmidt - Kröner (Mink)

Tore: 1:0 Thomé

 

Unsere 2. Mannschaft gewann ihr Heimspiel gegen Eiweiler 2 deutlich und ohne Mühe mit 6:1. In die Torschützenliste konnte sich hier u.a. Lukas Klauck eintragen, der nach langer Verletzungspause ein ordentliches Comeback feiern konnte. Die 2. Mannschaft wandelt zurzeit auf den Spuren der 1. Mannschaft und kann in ihrer Spielklasse ebenso die Meisterschaft erringen.

3 Punkte mehr nach Spielabsage / Kutzhof 2 vor Gewinn der Meisterschaft

Der Gast aus Holz/Wahlschied sagte das Punktspiel wegen Spielermangel ab, somit erhält Kutzhof kampflos die 3 Punkte.

In der Tabelle liegt Kutzhof nun einen Punkt vor Falscheid auf dem 1. Platz. Durch das Unentschieden von Habach 2 in Landsweiler/Lebach 2 sogar zwei Punkte vor Habach 2. Somit kann Kutzhof wieder aus eigener Kraft Meister werden.

 

Die Zweite Mannschaft hatte an diesem Wochenende spielfrei. Durch die Niederlage von Heiligenwald 2 in Falscheid 2 kann nun im nächsten Spiel am Mittwoch, 07.05.2014, um 19 Uhr in Aschbach 2 die Meisterschaft aus eigener Kraft perfekt gemacht werden. Daher würde sich die 2. Mannschaft über viel Unterstützung freuen.

 

Vorschau zu den nächsten Spielen:

Mittwoch, 07.05.2014 19:00 Uhr: Aschbach 2 - Kutzhof 2

Sonntag, 11.05.2014 13:15 Uhr: Wustweiler 2 - Kutzhof 1

Sonntag, 11.05.2014 16:45 Uhr: Heiligenwald 2 - Kutzhof 2

Kutzhof überrollt Wustweiler / 2. Mannschaft feierte unter der Woche die Meisterschaft

Spielbericht SV Wustweiler 2 - FC Kutzhof 0:11 (0:5)

Der Tabellenführer aus Kutzhof nahm vom Anpfiff an das Heft in die Hand und dominierte die Hausherren auf deren eigenem Platz nach Belieben. Nach zwei schnellen Toren durch Sascha Mohr und Jens Schmidt war es mit der Gegenwehr von Wustweiler bereits früh vorbei. Kutzhof machte das Spiel, ließ Ball und Gegner laufen und schraubte bis zur Halbzeit das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Nach der Pause das gleiche Bild. Es spielte nur der Gast, Torhüter Paulus musste keinen einzigen Ball halten. Nach teilweise sehr schönen Spielzügen fielen die Tore fast im Minutentakt, v.a. gegen Ende des Spiels. Kutzhof spielte 90 Minuten auf das Tor von Wustweiler, ging aggressiv in die Zweikämpfe und ließ keine Zweifel am Sieg aufkommen. Bei Abpfiff stand es 11:0 für Kutzhof.

In der Tabelle hat sich nichts geändert. Kutzhof führt weiterhin mit einem Punkt vor Falscheid. Im letzten Heimspiel am nächsten Sonntag empfängt der Tabellenführer den Gast aus Eppelborn 3.

 

Aufstellung:

Paulus - Weyrich - Klauck L. - Schmidt (El Hakem), Ruloff (Mink), Steil - Kuhnen, Merk, Thomé (Schürmann) - Mohr, Kröner

 

Die 2. Mannschaft spielte unter der Woche am letzten Mittwoch in Aschbach. Bis zur 65. Spielminute stand es noch 2:0 für Aschbach, dann begann die große Aufholjagd. Kutzhof erkämpfte  sich noch ein 5:2 und wurde dadurch verdient Meister. Danach begann die große Feier bis in die Morgenstunden hinein. Glückwunsch Jungs, ihr habt eine super Saison gespielt.

Im heutigen Spiel gegen den Tabellenzweiten Heiligenwald wollte man natürlich auch gewinnen. Dies gelang jedoch gegen einen sehr starken Gegner leider nicht, das Spiel endete auf dem Kunstrasenplatz in Heiligenwald mit 9:0. Am nächsten Sonntag bestreitet unsere 2. Mannschaft ihr letztes Saisonspiel zuhause gegen Falscheid 2.

 

Vorschau zu den nächsten Spielen:

Sonntag, 18.05.2014 13:15 Uhr: Kutzhof 2 – Falscheid 2

Sonntag, 18.05.2014 15:00 Uhr: Kutzhof 1 – Eppelborn 3

Hoher Sieg im letzten Heimspiel

Spielbericht FC Kutzhof - Eppelborn 3 10:0 (4:0)

 

Nachdem bereits das letzte Spiel mit einem hohen Sieg des Tabellenführers endete, konnte auch das letzte Heimspiel der Saison erfolgreich gestaltet werden. Der Gast aus Eppelborn hatte im gesamten Spielverlauf gerade mal drei ernstzunehmende Torchancen. Kutzhof machte von Beginn an Druck, wollte unbedingt im letzten Spiel einen Sieg verbuchen. Bereits nach einer Viertelstunde stand es nach Toren durch Florian Mink und Dominik Merk 2:0, zur Halbzeit folgten noch zwei weitere Treffer (beide durch Florian Mink). Nach der Pause ließ Kutzhof nicht nach, sondern spielte weiter konsequent nach vorne. Am Ende stand nach weiteren Toren von Dominik Merk, Sascha Mohr, Florian Mink, Stefan Thomé, Samuel El Hakem und Lukas Klauck ein nie gefährdeter 10:0-Sieg. Trotz insgesamt vier Elfmetern für Kutzhof (3 davon wurden verwandelt, lediglich der eingewechselte Yannik Vogel, der nach langer Verletzungspause sein Comeback in der 1. Mannschaft feiern konnte, vergab einen davon), war das Spiel nie unfair. Eppelborn kam oftmals leider den berühmten Schritt zu spät.

Im letzten Saisonspiel kommt es nun in Falscheid zum Showdown, wo der Tabellenzweite Falscheid den Tabellenführer Kutzhof empfängt. Kutzhof reicht zur Meisterschaft bereits ein Unentschieden, ansonsten wird in Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bezirksliga gekämpft (die Verfolger aus Habach und Saubach spielten heute beide nur unentschieden, sodass sie Kutzhof nicht mehr vom 2. Tabellenplatz verdrängen können).

Der FC Kutzhof freut sich über jedmögliche Unterstützung beim letzten Spiel in Falscheid am Sonntag, dem 25. Mai um 15 Uhr.

 

Aufstellung:

Paulus - Groß - Klauck L. - Schmidt (Schürmann), Ruloff, Steil (El Hakem) - Kuhnen, Merk (Y. Vogel), Thomé - Mohr, Mink

 

 

2. Mannschaft Meister der Kreisliga B Theel / Übergabe des Meistertellers

Das Spiel der 2. Mannschaft gegen Falscheid 2 fiel leider aus, die Gäste sagten bereits während der Woche ab. Trotzdem kam die komplette Mannschaft zur Unterstützung der 1. Mannschaft zum letzten Heimspiel der Saison. Im Anschluss an das Spiel bekam Spielführer Manuel Schmidt den Meisterteller überreicht, es wurden Meister-Shirts verteilt und die Meisterschaft wurde gebührend gefeiert.

 

Vorschau zu den nächsten Spielen:

Sonntag, 25.05.2014 15:00 Uhr: Falscheid 1 – Kutzhof 1

Letztes Saisonspiel - Meisterschaftsendspiel

Am letzten Spieltag der Saison 2013/14 trifft unsere erste Mannschaft auf den direkten Verfolger aus Falscheid. Gespielt wird am Sonntag dem 25.05.14 um 15 Uhr in Falscheid.

SC Falscheid – FC Kutzhof 2:1 (1:0)

25.05.14 Meisterschaft verspielt – jetzt geht’s in die Relegationsrunde

Am letzten Spieltag der Kreisliga A Theel hätte dem Tabellenführer Kutzhof bereits ein Unentschieden zur Meisterschaft genügt, doch der Tabellenzweite Falscheid erkämpfte sich im Endeffekt einen glücklichen 2:1-Sieg und dadurch die Meisterschaft. Das Spiel begann für Kutzhof schon schlecht, direkt der erste Freistoß von Falscheid landete äußerst unglücklich im Tor. Danach fand Kutzhof besser ins Spiel, kämpfte sich hinein und hielt dagegen. Doch dem frühen Gegentor lief man lange Zeit hinterher. Nach der Halbzeit drängte Kutzhof vehement auf den Ausgleichstreffer, der zur Meisterschaft gereicht hätte. Doch er fiel nicht. Falscheid hatte durch seine beiden Stürmer immer wieder gefährliche Aktionen, doch der zweite Treffer fiel erst zwanzig Minuten vor Schluss durch eine tolle Einzelaktion. Wer jetzt geglaubt hatte, dass es das war, sah sich jedoch getäuscht. Kutzhof kämpfte weiter und gelang durch Florian Mink nach einer Freistoßhereingabe zum 2:1-Anschlusstreffer. Das Spiel stand nun auf der Kippe: Falscheid versuchte den dritten Treffer nachzulegen, Kutzhof hoffte auf den Ausgleich. Die letzte Möglichkeit hatte Stefan Thomé, doch sein Kopfball ging über das Tor. Somit endete das Spiel mit einem 2:1-Sieg des SC Falscheid. Den Kutzhofern blieb nichts anderes übrig als den Siegern zur Meisterschaft zu gratulieren. Der FC Kutzhof wünscht dem SC Falscheid in der Bezirksliga viel Glück und alles Gute.

Trotz der Niederlage belegt Kutzhof in der Abschlusstabelle den 2. Tabellenplatz, der zur Relegationsrunde berechtigt.

 

Aufstellung:

Paulus – Weyrich (Fischer) - Klauck L., Dufitumukiza, Steil - Schmidt (Schürmann), Ruloff (Thomé), Mohr, Kuhnen - Merk, Mink

FC Kutzhof – SC Ludwigsthal 3:0 (2:0)

01.06.14 Nach dem Viertelfinale ist vor dem Halbfinale

Im ersten Relegationsspiel spielte man auf dem Rasenplatz in Landsweiler/Reden gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga A Höcherberg, den SC Ludwigsthal. Ludwigsthal musste am vergangenen Mittwoch ihr Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in ihrer Klasse gegen den SV Furpach II absolvieren. Dieses Spiel endete 1:0 für Furpach. Von Beginn an merkte man dem FC Kutzhof an, dass sie die verlorene Meisterschaft vom letzten Wochenende schnell abhaken wollten. Dies gelang auch sehr gut. Immer wieder wurden über die Außenbahnen Chancen kreiert, die schnellen Philipp Kuhnen und Julius Klauck, der ein super Comeback feierte, waren nur selten zu stoppen. In der 20. Spielminute gelang Stefan Thomé nach tollem Zuspiel von Samuel El Hakem, das überfällige 1:0, dem Lukas Klauck nur kurze Zeit später nach einem Eckball das 2:0 folgen ließ. In der zweiten Halbzeit wollte man direkt nachlegen, ließ beste Chancen jedoch leider ungenutzt liegen. Und so kam es dann dazu, dass Ludwigsthal auch die ein oder andere Torchance bekam, denn es wurde nicht mehr so konsequent wie noch in der ersten Halbzeit nach hinten gearbeitet. Über ein Gegentor in dieser Phase, insbesondere nach einem Lattentreffer, hätte man sich nicht beschweren können. Doch es blieb bis 10 Minuten vor Spielende beim 2:0, ehe Florian Mink dem Torwart in unnachahmlicher Art und Weise keine Chance ließ und den Ball zum 3:0-Endstand ins Tor lupfte.

Im Halbfinale am Mittwoch, 4.6.2014, auf dem Rasenplatz von Viktoria St. Ingbert, heißt der Gegner SF Reinheim. Diese wurden in der Kreisliga A Bliestal Tabellenzweiter und hatten im Viertelfinale ein Freilos. Der FC Kutzhof würde sich auch in diesem Spiel über viel Unterstützung seiner Fans freuen.

 

Aufstellung:

Paulus - Weyrich - Klauck L. - El Hakem (Schürmann), Ruloff, Steil - Klauck J., Thomé (Klauck F.), Kuhnen - Mohr (Fischer), Mink

FC Kutzhof – SF Reinheim 2:0 (0:0)

05.06.14 Halbfinalsieg - Den Aufstieg vor Augen

Auf dem Rasenplatz von Viktoria St. Ingbert mussten wir im Halbfinale um den Aufstieg in die Bezirksliga gegen die SF Reinheim antreten. Reinheim wurde ebenfalls in ihrer Spielklasse, der Kreisliga A Bliestal, Tabellenzweiter und hatte im Viertelfinale ein Freilos. Zu Beginn des Spiels merkte man deutlich, dass der Gegner zurecht in dieser Relegationsrunde war. Den Kutzhofern wurde viel abverlangt. Nach und nach konnte sich der FCK aber dann erste Torchancen erspielen, doch leider fiel in der ersten Halbzeit kein Treffer. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erwies Dominik Merk seiner Mannschaft dann einen Bärendienst, indem er durch ein Foulspiel die Rote Karte sah. In Unterzahl gab es in der zweiten Halbzeit nur ein Ziel: In der Abwehr noch konzentrierter sein und vorne versuchen ein Tor zu erzielen. Reinheim, nun in Überzahl, ließ man das Spiel machen und wartete auf Fehler im Aufbauspiel. Trotz Unterzahl konnte man sich weiterhin Torchancen erspielen. Die Sportfreunde aus Reinheim hatten in der zweiten Halbzeit nur eine echte Torchance, der Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. Das wäre der Führungstreffer gewesen. Fast im Gegenzug dann das 1:0 durch Stefan Thomé. Sascha Mohr konnte durch sein Tor eine Viertelstunde vor Schluss den 2:0-Sieg sicherstellen. Der Jubel war danach natürlich riesengroß. Jetzt wartet im Finale um den Aufstieg Hirstein als Gegner. Das Spiel findet am Samstag, 7.6.2014, um 16 Uhr auf dem Rasenplatz in Ottweiler statt. Der FC Kutzhof bittet erneut um viel Unterstützung seiner Fans, damit wir unser Ziel doch noch erreichen.

 

Aufstellung:

Paulus - Weyrich - Klauck L., Steil – Thomé (Schürmann), Ruloff (Fischer), Merk, Klauck J. -  Kuhnen - Mohr, Mink (Dufitumukiza)

TuS Hirstein – FC Kutzhof 1:5 (0:3)

10.06.14

Endspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga am 7.6.2014 in Ottweiler

 

Am Samstag, 7.6.2014, standen sich auf dem Naturrasenplatz in Ottweiler die beiden Sieger der vorherigen Halbfinalspiele gegenüber. Der TuS Hirstein gewann gegen den SV Niederbexbach, der FC Kutzhof besiegte die SF Reinheim. Im Finale gab es kein langes Abtasten, Kutzhof übernahm sofort die Initiative und erspielte sich die ersten Torchancen. Eine davon konnte Stefan Thomé, der bereits im Viertelfinale gegen Ludwigsthal sowie im Halbfinale gegen Reinheim jeweils den Führungstreffer erzielen konnte, zur 1:0-Führung verwerten. Kurze Zeit später baute Kapitän Christian Weyrich die Führung per direkten Freistoß auf 2:0 aus, ehe der kurz zuvor eingewechselte Robin Kröner den 3:0-Halbzeitstand per schönen Schlenzer erzielen konnte. Der TuS Hirstein, bis zur Halbzeit mit nur ein paar harmlosen Torabschlüssen, wollte unmittelbar nach Halbzeit den Anschlusstreffer erzielen. Dies gelang auch durch einen umstrittenen Foulelfmeter. Doch nur wenige Zeigerumdrehungen später stellte Robin Kröner mit seinem zweiten Tor an diesem Tag den alten Abstand wieder her, indem er zum 4:1 einschießen konnte. Den Schusspunkt zum 5:1 kurz vor Spielende war dann dem stets bemühten Sascha Mohr vorbehalten.

Durch den Sieg im Finale der Relegationsrunde steigt der FC Kutzhof in die Bezirksliga Neunkirchen auf, hat somit seine vor der Saison ausgegebene Zielsetzung „Mission Aufstieg“ erfüllt.

 

Aufstellung:

Paulus - Weyrich - Klauck L., Dufitumukiza - Kuhnen (Schürrmann), Steil, Ruloff (Groß), Klauck J. - Thomé - Mohr, Mink (Kröner)